Zum Hauptinhalt springen

Vor dem zweiten ImpeachmentTrumps chaotische letzte Tage

Während Demokraten gegen den Präsidenten durchgreifen wollen, glauben Trump-Anhänger weiterhin an den Wahlbetrug.

Jacob Angeli Chansley, besser bekannt als «Q Shaman»: Fotos des 33-Jährigen aus Arizona mit Wikinger-Pelzmütze und Hörnern gingen am Mittwoch um die Welt.
Jacob Angeli Chansley, besser bekannt als «Q Shaman»: Fotos des 33-Jährigen aus Arizona mit Wikinger-Pelzmütze und Hörnern gingen am Mittwoch um die Welt.
Foto: AFP

Donald Trump sitzt isoliert im Weissen Haus und kann nicht mehr über Twitter zu seiner Anhängerschaft sprechen. Jetzt droht ihm als erstem Präsidenten der amerikanischen Geschichte die Schmach, zum zweiten Mal einem Absetzungsverfahren unterworfen zu werden.

Die Demokraten im US-Repräsentantenhaus machen sich daran, schon am Montag einen Impeachment-Artikel gegen Trump einzubringen. Sie reagieren auf eine Empörungswelle: Die Basis fordert politische Konsequenzen für den Sturm von Trump-Anhängern auf das US-Capitol vom Mittwoch, bei dem fünf Menschen starben.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.