Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

Analyse zu Liz Cheneys RauswurfTrumps Gift wirkt

Die einzige Republikanerin von Rang, die Trumps Lüge eine «Lüge» nennt: Liz Cheney. Sie muss jetzt die Fraktionsführung im Repräsentantenhaus verlassen.
Weiter nach der Werbung
Weiter nach der Werbung

Die einzige Prominente, die Trump widerspricht

Kann die Demokratie in den USA überleben?

32 Kommentare
Sortieren nach:
    Alex Schär

    Das Drehbuch gabs schon zig mal wie Demagogen / Populisten die Macht ergreifen.

    1. Erzeuge ein Feindbild. Einen Feind zu haben ist perfekt um die Leute von den wirklichen Problemen gedanklich wegzubringen. Man hat dann jemand anders dem man die Schuld in die Schuhe schieben kann.

    2. Einfache Geschichten ohne Wahrheitsgehalt erzählen - um der Masse aufzuzeigen, dass nur EINE Person die Lösung hat. Natürlich der selbsternannte Messias selbst.

    3. Demokratische Institutionen angreifen. Kongressmitglieder welche gegen die absurden Lügen aufbegehren. Und noch wichtiger - die Presse. "Enemy of the people" - oft vom 45sten wiederholt.

    4. Einen Personenkult kreieren. Mao, Fidel Castro, Hitler, Putin und der 45ste als Beispiel. Alle welche nicht loyal gegenüber dem Machthaber sind werden ausgebootet. Dafür Leute in Positionen installieren, welche zu 100% dieses Spiel unterstützen. Im Speziellen Familienangehörige. Denn "Blut ist dicker als Wasser".

    Wer es im Original sehen will (englisch) in der Suchmaschine Ihres Vertrauens finden Sie es. Dauert knapp 2 Minuten und ist eindrücklich:

    The Rules of the Demagogue | #RejectGOPFascism