Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

Neues Boarding-System in Zürich nicht eingeführt

Die Swiss setzt beim Boarding in Zukunft auf das Wilma-System. Zuerst sollen die Leute mit Fensterplätzen einsteigen, erst dann diejenigen am Gang.
Weiter nach der Werbung
Weiter nach der Werbung

Fünf Boarding-Gruppen

«Zwei Minuten hören sich erst einmal nicht nach viel an, sind aber schon rund zehn Prozent des Boarding-Prozesses.»

Vicky Scherber, tüftelt am neuen System

Skepsis unter Flugreisenden