Zum Hauptinhalt springen

Berggänger am Kleinen Mythen tödlich verunglückt

Am Kleinen Mythen im Kanton Schwyz ist gestern ein Wanderer tot aufgefunden worden. Der 31-jährige Zürcher ist von einer Felswand gestürzt.

Ein 31-jähriger Zürcher ist am Dienstag am Kleinen Mythen tot aus einem Schneefeld geborgen worden. Die Leiche lag unterhalb einer Felswand.
Ein 31-jähriger Zürcher ist am Dienstag am Kleinen Mythen tot aus einem Schneefeld geborgen worden. Die Leiche lag unterhalb einer Felswand.
Archiv, Keystone

Ein 31-jähriger Wanderer ist am Kleinen Mythen im Kanton Schwyz tödlich verunglückt. Der Mann aus dem Kanton Zürich wurde am Dienstag aus einem Schneefeld unterhalb einer steilen Felswand tot geborgen, teilt die Kantonspolizei Schwyz mit.

Die Polizei geht von einem Unfall aus. «Der Mann war alleine unterwegs und ist von der Felswand gestürzt», sagt Hans Blum, Pikettoffizier der Kantonspolizei Schwyz. Die genaueren Umstände werden abgeklärt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.