Zum Hauptinhalt springen

Bussen und Verhaftung bei Polizeikontrollen

Bei Kontrollen im Zürcher Unterland wurde mehreren Personen die Führerscheine entzogen. Ein 32-Jähriger mit gefälschtem Ausweis wurde verhaftet.

Bei Polizeikontrollen in der Nacht auf Sonntag wurden mehrere Personen gebüsst. (Symbolbild)
Bei Polizeikontrollen in der Nacht auf Sonntag wurden mehrere Personen gebüsst. (Symbolbild)
Keystone

Die Kantonspolizei Zürich hat mit Unterstützung der Kommunalpolizei RONN in der Nacht auf Sonntag im Zürcher Unterland verkehrs- und sicherheitspolizeiliche Kontrollen durchgeführt.

Führerausweis entzogen

Die Polizisten haben an verschiedenen Kontrollplätzen im Zürcher Unterland rund 140 Fahrzeuge sowie deren Insassen überprüft. Drei Fahrzeuglenkenden sollte wegen Verdachts des Fahrens unter Einfluss von Drogen bzw. Alkohol der Führerausweis auf der Stelle abgenommen werden; dies war aber nur in zwei Fällen möglich, da einem Fahrer wegen einer früheren Anzeige der Ausweis bereits entzogen war.

Gefälschter Ausweis und technische Mängel

Ein Beifahrer wies sich ausserdem mit einem Dokument aus, bei welchem der Verdacht bestand, dass dieses gefälscht sein könnte. Der 32-jährige Kosovare wurde laut einer Mitteilung der Kantonspolizei Zürich verhaftet. Bei acht Autos wurden technische Mängel festgestellt; drei Fahrer mussten deshalb verzeigt werden. Neun Übertretungen wurden mit Ordnungsbussen geahndet.

Polizei/ahu

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch