Zum Hauptinhalt springen

Defekte Zugbarriere sorgt für Verkehrschaos

Im Zürcher Oberland ist es heute Morgen im Bahnverkehr zu Zugausfällen und Verspätungen gekommen. Grund dafür ist eine defekte Barriere. Mittlerweile verkehren die Züge wieder planmässig.

Die Pendler brauchten heute im Zürcher Oberland viel Geduld. Zahlreiche S-Bahnzüge waren verspätet. Die S9 fiel zeitweise sogar aus.
Die Pendler brauchten heute im Zürcher Oberland viel Geduld. Zahlreiche S-Bahnzüge waren verspätet. Die S9 fiel zeitweise sogar aus.
Keystone

Eine kaputte Barriere hat im Zürcher Oberland für Chaos im Bahnverkehr gesorgt. Wie die Kantonspolizei auf Anfrage von «20 Minuten» bestätigt, sei ein Auto in eine Bahnschranke gefahren. Aus diesem Grund musste der Bahnübergang vorübergehend gesperrt werden.

In der Folge ist es zu Verspätungen und Zugausfällen gekommen. Betroffen waren laut Informationen der SBB die Linien S5, S9, S14 und S15. Die S-Bahnzüge der Linie S15 zwischen Rapperswil und Affoltern am Albis wurden umgeleitet und hielten ausserordentlich in Stettbach anstatt in Uster. Die S9 fiel zwischen Uster und Schwerzenbach aus.

Kurz nach 9 Uhr wurde die Störung behoben und die Züge verkehren wieder planmässig.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch