Zum Hauptinhalt springen

Die neuen Stadtpläne können mehr als nur den Weg zeigen

Trotz Smartphone-Zeitalter investiert die Stadt in 15 Citypläne. Das hat mehrere Gründe.

Die interaktiven Citypläne stehen an 15 Knotenpunkten, einer davon am Limmatquai.
Die interaktiven Citypläne stehen an 15 Knotenpunkten, einer davon am Limmatquai.
PD

Längst finden Touristen dank Smartphone-Apps den Weg von einer Sehenswürdigkeit zur nächsten. Ganz auf Stadtpläne verzichten will die Stadt Zürich trotzdem nicht. In den letzten Tagen hat sie die 50 fest installierten Karten durch 15 digitale Citypläne ersetzt. Die interaktiven Stelen sind im Zentrum an den wichtigsten Knotenpunkten zu finden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.