Zum Hauptinhalt springen

Drei Jahre Gefängnis für geständigen Zuhälter

Ein Zuhälter hat in Kloten seine Freundin nicht nur in die Prostitution eingeführt, sondern auch finanziell ausgenommen. Er kommt mit einer Freiheitsstrafe von drei Jahren davon.

Das Bezirksgericht lobte die Einsicht des Täters.
Das Bezirksgericht lobte die Einsicht des Täters.
Keystone

«Sie waren ein Tyrann und ihre Freundin musste wie eine willfährige Sklavin gehorchen», fasste der Gerichtsvorsitzende Roland Heimann die Vorwürfe gegenüber dem heute 27-jährigen Zuhälter gestern Mittwoch vor den Schranken zusammen. Der beschuldigte Portugiese widersprach nicht und wiederholte vielmehr sein Geständnis, wonach er seine Ex-Freundin anfangs 2013 kennengelernt hatte und schon bald in ihre Wohnung in Kloten einzog.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.