Zum Hauptinhalt springen

Erhöhte Sicherheit um die Pöschwies

Die Sicherheit innerhalb und ausserhalb der Mauern der Justizvollzugsanstalt Pöschwies wird verbessert. Hierfür wird nun ein zusätzlicher Zaun abgesteckt.

JVA Pöschwies: mit 400 Plätzen die grösste solche Einrichtung der Schweiz.
JVA Pöschwies: mit 400 Plätzen die grösste solche Einrichtung der Schweiz.
Kanton Zürich

Schon im Oktober 2017 wurde vor der Justizvollzugsanstalt (JVA) Pöschwies das Unterholz einer nahen Waldfläche ausgelichtet. Der Grund: Es soll zusätzliche Distanz zur JVA geschaffen werden. Zugunsten der Einsehbarkeit in das Vorgelände.

In einem weiteren Schritt werde nun ein möglicher Verlauf eines zusätzlichen Zauns abgesteckt, wie es in einer Mitteilung des Amts für Justizvollzugs heisst. Dies diene dazu, das Vorhaben mit den verschiedenen Fachstellen vor Ort zu besprechen. Ziel der Massnahme sei es, die Sicherheit innerhalb und ausserhalb der Mauer der Pöschwies den aktuellen Anforderungen anzupassen und weiter zu erhöhen.

Die JVA Pöschwies ist mit 400 Plätzen für straffällige Männer die grösste geschlossene Anstalt der Schweiz. In die JVA Pöschwies werden volljährige Männer eingewiesen, die zu einer Freiheitsstrafe von mindestens einem Jahr Dauer, zu einer stationären Massnahme oder zu einer Verwahrungsmassnahme verurteilt worden sind.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch