Zum Hauptinhalt springen

«Ich wollte zehn Jahre auf der Gasse leben»

Martin G. hat nach Jahren der Obdachlosigkeit und der Drogensucht wieder Stabilität ins sein Leben gebracht.

Über zehn Jahre schlief Martin G. im Wartehäuschen bei der Tramstation Zoo. Sein Gepäck verstaute er im Wagen eines Zeitungsverträgers.
Über zehn Jahre schlief Martin G. im Wartehäuschen bei der Tramstation Zoo. Sein Gepäck verstaute er im Wagen eines Zeitungsverträgers.
Chris Iseli

Als wir uns bei der Tramstation Zoo verabschieden, bleibt Martin G.* noch ein wenig im Wartehäuschen sitzen. Er hockt auf der dunkelbraun gestrichenen Holzbank, ganz in der Ecke, auf der Seite des Häuschens, die vom Wind abgewandt ist. Hier war der 58-Jährige elf Jahre lang zu Hause. Obdachlos am Zürichberg.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.