Zum Hauptinhalt springen

Illegales Glücksspiel in Dietikon aufgedeckt

Die Zürcher Kantonspolizei hat in einem Lokal in Dietikon ein illegales Glücksspiel aufgedeckt. Mehrere tausend Franken Wettgeld wurden sichergestellt, wie die Polizei am Samstag mitteilte.

In Dietikon haben rund 40 Personen illegal um mehrere tausend Franken gespielt. (Symbolbild)
In Dietikon haben rund 40 Personen illegal um mehrere tausend Franken gespielt. (Symbolbild)
Keystone

Polizisten hätten am Freitagabend im Bezirk Dietikon in mehreren Betrieben Milieu- und Glücksspielkontrollen durchgeführt. Dabei hätten sie in einem Lokal im Industriegebiet rund 40 Personen angetroffen, die mit Würfeln illegales Glücksspiel betrieben hätten. Zum Zeitpunkt der Kontrolle sei der Wettbeitrag bei mehreren tausend Franken gelegen.

Der Lokal- und Spielverantwortliche, ein 59-jähriger Kroate, sei wegen des Anbietens von illegalen Glücksspiels und weiteren Verstössen im Gastronomiebereich an das Statthalteramt Dietikon verzeigt worden. Das Wettgeld sei sichergestellt und das Lokal im Anschluss an die Kontrolle geschlossen worden.

SDA/zeo

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch