Zum Hauptinhalt springen

Indoor-Hanfanlage im Zürcher Oberland ausgehoben

Die Kantonspolizei hat eine grosse Menge Marihuana beschlagnahmt. Sie fand in einer Wohnung eine Hanfplantage mit hunderten Pflanzen.

Die Polizei beschlgnahmte 520 junge Hanfpflanzen, 60 erntereife Pflanzen und 8.5 kg konsumfertiges Marihuana.
Die Polizei beschlgnahmte 520 junge Hanfpflanzen, 60 erntereife Pflanzen und 8.5 kg konsumfertiges Marihuana.
Symbolbild, Keystone

In Bäretswil im Zürcher Oberland hat die Kantonspolizei am Montagmorgen eine Indoor-Hanfanlage ausgehoben. Die Betreiber, ein 32-jähriger und ein 45-jähriger Schweizer, wurden vorübergehend festgenommen. Sie haben mit einem Verfahren zu rechnen.

Die Anlage betrieben die beiden in ihrem Wohnhaus. Die Polizisten beschlagnahmten 520 junge Pflänzchen, 60 erntereife Pflanzen, 8,5 Kilogramm konsumfertiges Marihuana und 18'000 Franken Bargeld.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch