Zum Hauptinhalt springen

Juristisch korrekt, moralisch fragwürdig

Das Gerichtsurteil im Fall Hildebrand bestraft die Informanten, welche die Geschichte überhaupt publik machten. Eine Einschätzung.

Wegen Verletzun des Bankgeheimnisses verurteilt: Hermann Lei (rechts).
Wegen Verletzun des Bankgeheimnisses verurteilt: Hermann Lei (rechts).
Keystone

Zur Erinnerung: Der frühere Nationalbankpräsident Philipp Hildebrand ist glimpflich davongekommen: Das Verfahren gegen ihn wurde längst eingestellt. Ebenso bei Alt-Bundesrat Christoph Blocher. Härter trifft es die Informanten, welche die Geschichte um das umstrittene Geschäft Hildebrands publik machten: Das Bezirksgericht ­Zürich hat gestern den SVP-Politiker Hermann Lei und den Informatiker T. zu je einer bedingten Geldstrafe verurteilt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.