Zum Hauptinhalt springen

Wenn der Falke in den Himmel fliegt

Er ist ein Künstler, den die Kinder lieben, doch nicht nur sie. Mit «Alois Carigiet. Kunst, Grafik & Schellen-Ursli» zeigt das Landesmuseum Zürich die ganze Bandbreite des Künstlers.

Alois Carigiet (1902–1985), der zeichnerische Vater des «Schellen-Ursli», schuf auch eine Vielfalt von Plakaten.
Alois Carigiet (1902–1985), der zeichnerische Vater des «Schellen-Ursli», schuf auch eine Vielfalt von Plakaten.
Keystone

Sein Blick ist kritisch, und auch das Äffchen auf seiner Schulter schaut eher skeptisch in die Welt: Der Harlekin, der uns in Raum 3 der neuen Ausstellung gegenübertritt, trägt deutliche Züge des Künstlers. Alois Carigiet ist sechzig, als er den «Mann im Narrenkleid» malt, und der Harlekin eines seiner Leitmotive in der Kunst; wir begegnen ihm, nicht immer so deutlich mit den eigenen Zügen versehen, in seinem Schaffen immer wieder.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.