Zum Hauptinhalt springen

Mann wird bei Streit schwer am Kopf verletzt

Ein 50-jähriger Mann ist in Dielsdorf bei einer Auseinandersetzung beim Bahnhof schwer verletzt worden. Der Täter wurde verhaftet.

Bei einer Auseinandersetzung am Bahnhof Dielsdorf (Bild) gab es am Dienstag einen Schwerverletzten.
Bei einer Auseinandersetzung am Bahnhof Dielsdorf (Bild) gab es am Dienstag einen Schwerverletzten.
Symbolbild / Archiv Herbert Zimmermann

Eine wüste Szene hat sich am Dienstag beim Bahnhof Dielsdorf abgespielt. Wie die Kantonspolizei Zürich mitteilt, kam es gemäss bisherigen Erkenntnissen gegen 19.45 Uhr in der S15 von Zürich nach Dielsdorf zu einer heftigen verbalen Auseinandersetzung zwischen zwei Männern. Beide Kontrahenten verliessen den Zug dann in Dielsdorf.

Daraufhin kam es am Bahnhof zu einer tätlichen Auseinandersetzung. Dabei erlitt der 50-jährige Schweizer schwere Kopfverletzungen. Er musste mit einem Rettungswagen ins Spital gebracht werden.

Täter in Zürich verhaftet

Die Fahndung nach dem Täter wurde eingeleitet. Am Donnerstagnachmittag verhafteten Polizisten der Stadtpolizei Zürich den mutmasslichen Täter. Es handelt sich dabei um einen 20-jährigen Türken.

Motiv und Hintergründe der Tat sind zurzeit noch unklar und bilden Gegenstand der laufenden Ermittlungen, welche durch die Kantonspolizei Zürich in enger Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft IV des Kantons Zürich geführt werden.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch