Weinland

Nagra zieht acht Bohrplätze im Zürcher Weinland in Betracht

Die Nagra hat im Bereich Zürich Nordost zwei Gebiete eingegrenzt, die für ein Tiefenlager für Atommüll geeignet sind. Ab 2018 will sie mit maximal acht Tiefenbohrungen noch genauere Kenntnis über die Gesteinsschichten gewinnen.

Ab 2018 soll im Zürcher Weinland auf der Suche nach idealen Tiefenlager Standorten für Atommüll gebohrt werden.

Ab 2018 soll im Zürcher Weinland auf der Suche nach idealen Tiefenlager Standorten für Atommüll gebohrt werden. Bild: Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Die Nagra hat im Bereich Zürich Nordost eine Vorauswahl für mögliche Atommüllstandorte getroffen . Mit maximal acht Tiefenbohrungen sollen die Gesteinsschichten noch besser untersucht und auf ihre Tauglichkeit geprüft werden.

Drei Bohrplätze liegen in Trüllikon, einer im Nachbarort Marthalen, je einer in Rheinau und Dachsen. In Laufen-Uhwiesen hat die Nagra zwei Bohrplätze festgelegt. Mit den Grundbesitzern konnte man sich einigen und Verträge abschliessen. Das sagten Vertreter der Nagra am Dienstag in Marthalen vor den Medien.

Noch lässt die Nagra offen, an welchen Stellen tatsächlich gebohrt wird: Vorgesehen sind drei bis fünf Bohrungen. Die übrigen Bewilligungen werden gleichzeitig eingeholt, um keine Zeit zu verlieren, falls noch an zusätzlichen Stellen gebohrt werden müsste.

Bereits erfolgt sind seismische Messungen des Untergrunds. Die Geologen der Nagra können sich damit ein genaues Bild von der Bodenbeschaffenheit machen. Von den Tiefenbohrungen versprechen sie sich noch Aufschluss über Details, um die grösstmögliche Sicherheit zu gewähren.

Auch Nördlich Lägern, das zumindest teilweise auf Zürcher Kantonsgebiet liegt, wird kommenden Winter mittels der seismischen Messung analysiert. Gemäss Nagra werden die Messungen im Bereich Nördlich Lägern gerade vorbereitet. (huy/sda)

Erstellt: 27.09.2016, 17:53 Uhr

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@landbote.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 052 266 99 85. Mehr...

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben

Kommentare

Newsletter

Das Beste der Woche.

Endlich Zeit zum Lesen! Jeden Freitagmorgen Leseempfehlungen fürs Wochenende. Den neuen Newsletter jetzt abonnieren!