Zürich

Neue Kehrmaschinen der Stadt brummen wie Staubsauger

Die Stadt Zürich hat zwei Kehrmaschinen mit Elektroantrieb angeschafft. Sie kommen in den Kreisen 1 und 4 zum Einsatz und sind besonders leise.

Die Stadt Zürich hat zwei Kehrmaschinen mit Elektroantrieb angeschafft. Sie kommen in den Kreisen 1 und 4 zum Einsatz und sind besonders leise.

Die Stadt Zürich hat zwei Kehrmaschinen mit Elektroantrieb angeschafft. Sie kommen in den Kreisen 1 und 4 zum Einsatz und sind besonders leise. Bild: Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Die Stadt Zürich hat zwei neue Kehrmaschinen. Mit Fahrzeuge mit Elektroantrieb kommen in den Kreisen 1 und 4 zum Einsatz. Mit den Kleinkehrmaschinen können die ERZ-Mitarbeiter bereits um 4 Uhr morgens alle Seitengassen säubern, ohne jemanden zu wecken, wie die Stadt am Donnerstag mitteilte. Die neuen Fahrzeuge sind bis zu 75 Prozent leiser als die dieselbetriebenen. Punkto Brummen, schreibt die Stadt, seien sie einem Staubsauger ähnlich. Die Maschinen wurden seit November 2016 getestet. Sie kehrten zwölf Stunden täglich und wurden dreimal am Tag per Schnellladesystem mit Ökostrom aufgeladen. Jede Maschine spare jährlich 14'000 Liter Diesel ein, heisst es in der Mitteilung. (fabs/sda/sda)

Erstellt: 16.03.2017, 10:46 Uhr

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@landbote.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 052 266 99 85. Mehr...

Abo

Eine für alle. Im Digital-Abo.

Den Landboten digital ohne Einschränkung nutzen. Für nur CHF 25.- pro Monat.
Jetzt abonnieren!

Kommentare

Blogs

Gebärdensprache Lernen mit den Händen zu sprechen

Hier kocht Kochen ist wie ein Spiel ohne Grenzen

Abo

Eine für alle. Im Digital-Abo.

Den Landboten digital ohne Einschränkung nutzen. Für nur CHF 25.- pro Monat.
Jetzt abonnieren!