Zürich

Neuer Anlauf für kantonales Musikschulgesetz

Ein neues Musikschulgesetz soll die musikalische Bildung im Kanton Zürich fördern und verbindlich regeln. Ein breit abgestütztes Initiativkomitee hat am 5. Mai die Unterschriftensammlung gestartet.

Musik für alle: Die Initiative soll sicherstellen, dass alle Kinder, Jugendlichen und jungen Erwachsenen Zugang zum Musikunterricht und damit Chancengleichheit haben.

Musik für alle: Die Initiative soll sicherstellen, dass alle Kinder, Jugendlichen und jungen Erwachsenen Zugang zum Musikunterricht und damit Chancengleichheit haben. Bild: Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Die musikalische Bildung sei heute gesetzlich nur unzureichend oder gar nicht geregelt, was die Arbeit der Musikschulen erschwere, teilte das Komitee Musikschulgesetz JA am Montag mit. Der VZM ist der festen Überzeugung, dass der Kanton ein Musikschulgesetz braucht.

Die Initiative soll sicherstellen, dass alle Kinder, Jugendlichen und jungen Erwachsenen Zugang zum Musikunterricht und damit Chancengleichheit haben. Zudem sorgt sie gemäss Komitee für Klarheit bei der Finanzierung ohne Mehrkosten zu verursachen. Die Initianten sind überzeugt, dass die Zusammenarbeit sowohl zwischen den Musikschulen als auch mit den Vereinen gefördert wird. Zudem sei die Initiative so formuliert, dass die Gemeindeautonomie bei der Angebotsgestaltung gestärkt und die Bildungshoheit des Kantons gesichert werde.

Dem Komitee gehören Susanne Gilg (Präsidentin VZM), SP-Nationalrat Thomas Hardegger, BDP-Nationalrätin Rosmarie Quadranti, SVP-Nationalrat Claudio Zanetti, Thomas Ineichen (Hauptschulleiter Musikschule Zürcher Oberland), Markus Notter (Verwaltungsratspräsident Opernhaus Zürich) und Marin Vollenwyder (Präsident Tonhalle Gesellschaft) an.

Neuer Anlauf

Die Initiative ist ein neuer Anlauf für ein Zürcher Musikschulgesetz. Noch im März 2016 hatte der Kantonsrat die Schaffung eines entsprechenden Gesetzes abgelehnt: Er trat nicht auf die Vorlage ein. Der Regierungsrat wollte damals mit dem Gesetz die Musikausbildung im Kanton gesetzlich verankern und die Zusammenarbeit unter den Musikschulen weiter fördern. (mst/sda)

Erstellt: 08.05.2017, 15:01 Uhr

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@landbote.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 052 266 99 85. Mehr...

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben

Kommentare

Blogs

Michèle & Friends Midlife-Crisis? Nehm ich!

Von Kopf bis Fuss Diese Frau erinnert sich an alles

Abo

Eine für alle. Im Digital-Abo.

Den Landboten digital ohne Einschränkung nutzen. Für nur CHF 25.- pro Monat.
Jetzt abonnieren!