Zum Hauptinhalt springen

Neues Geschäftsmodell – Die Reformierten vermieten ihre Kirchen

Ausstellungen, Floristenworkshop, Konzerte, Yoga und Mittagstische: Umnutzungen von Kirchenräumen nehmen zu.

Matthias Scharrer
Die Wasserkirche dient aktuell unter anderem als Ausstellungsraum für Gemälde von Ernst Sieber.
Die Wasserkirche dient aktuell unter anderem als Ausstellungsraum für Gemälde von Ernst Sieber.
Matthias Scharrer

Die Wasserkirche, gebaut in die Fluten der Limmat, zählt zu den ältesten Kirchen Zürichs. Ihre Ursprünge reichen bis ins 10. Jahrhundert zurück. Einst sollen hier die Stadtheiligen Felix und Regula hingerichtet worden sein. Regelmässige Gottesdienste finden in der Wasserkirche schon seit gut einem Jahr nicht mehr statt. Dafür wird das Programm sonst immer bunter.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen