Zürich

Notbremse sorgt für Pendlerchaos

Auf der Strecke zwischen Zürich Stadelhofen und Zürich Tiefenbrunnen ist es am Dienstagmorgen zu einem Unterbruch gekommen. Grund dafür war ein stehengebliebener Zug.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Ein stehender Zug hat am Dienstagmorgen für ein Pendlerchaos rund um Zürich gesorgt. Weil jemand die Notbremse gezogen hatte, blockierte eine S-Bahn während rund 45 Minuten die Strecke HB - Meilen - Rapperswil, wie SBB-Mediensprecher Oliver Dischoe auf Anfrage bestätigte. Weil der Zug sich grösstenteils noch am Perron befand, hätten aber alle Passagiere das Fahrzeug verlassen können um ihre Reise fortzusetzen.

In der Folge fielen alle S-Bahnzüge der Linie S6 Baden - Regensdorf-Watt - Zürich HB - Uetikon aus. Auch die Züge der S7 konnten zwischen Zürich HB und Tiefenbrunnen nicht verkehren. Pendlern nach Rapperswil wurde geraten via der S-Bahnlinien S5 und S15 zu reisen. Zudem fuhr auch die S16 zwischen Zürich Flughafen und Tiefenbrunnen nicht.

Reisende zwischen Stadelhofen und Tiefenbrunnen mussten auf die Tramlinie 2 und 4 der VBZ ausweichen. Die grosse Flut an Pendlerströmen sorgte auch hier für lange Wartezeiten. Kurz nach neun Uhr meldete die SBB die Störung als behoben. Die diversen Folgeverspätungen hielten noch bis kurz vor zehn Uhr an.

Besonders gedulden mussten sich auch die Passagiere am Bahnhof Stettbach. Gemäss Oliver Dischoe kam es dort zu einem Personenunfall. In der Folge war bis kurz vor Mittag nur ein Gleis befahrbar. «Reguläre S-Bahnen fielen jedoch keine aus.»

(landbote.ch)

Erstellt: 10.05.2016, 10:54 Uhr

Artikel zum Thema

Wieder Chaos im Pendlerverkehr

Zürich Ein stehender Zug blockiert die Strecke zwischen Zürich Stadelhofen und Zürich Tiefenbrunnen. Der Bahnverkehr ist auf unbestimmte Zeit unterbrochen. Mehr...

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@landbote.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 052 266 99 85. Mehr...

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@landbote.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 052 266 99 85. Mehr...

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben

Kommentare

Newsletter

Das Beste der Woche.

Endlich Zeit zum Lesen! Jeden Freitagmorgen Leseempfehlungen fürs Wochenende. Den neuen Newsletter jetzt abonnieren!