Zum Hauptinhalt springen

Person im Tunnel legte Bahnverkehr kurzzeitig lahm

Wegen einer Person im Käferbergtunnel musste die Strecke zwischen Zürich Hardbrücke und Zürich Oerlikon im Feierabendverkehr für den Bahnverkehr gesperrt werden.

Blick auf das Hardturmviadukt und das Südportal des Käferbergtunnels in Höngg.
Blick auf das Hardturmviadukt und das Südportal des Käferbergtunnels in Höngg.
albinfo/Wikipedia

Während dem Feierabendverkehr kam es am Donnerstagabend auf dem Schienennetz rund um Zürich zu vielen Zugausfällen und Verspätungen. Laut der SBB war der Grund eine Person, die in das Käferbergtunnel gelaufen ist.

Die Stadtpolizei Zürich hat die betroffene Person nach kurzer Zeit wieder aus dem Tunnel geholt. Danach normalisierte sich der Bahnverkehr wieder. Die Stadtpolizei Zürich konnte für eine Stellungnahme nicht erreicht werden.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch