Zum Hauptinhalt springen

Polizei warnt vor Trickdieben

Im Bezirk Bülach sind Trickdiebe unterwegs. Die Kapo verzeichnet eine Zunahme von Anzeigen gegen Unbekannte, die Halsketten vom Hals reissen.

Bei der Kapo gingen im September mehrere Anzeigen ein von Personen, die Opfer von Trickdieben wurden.
Bei der Kapo gingen im September mehrere Anzeigen ein von Personen, die Opfer von Trickdieben wurden.
Keystone

Seit Wochen werden im Grossraum Bülach Taten registriert, bei denen vorwiegend älteren Personen in Quartieren die Halsketten abgerissen werden. Dies gibt die Kapo am Montag in einer Mitteilung bekannt. Gemäss des Schreibens treten die Unbekannten in der Regel zu viert auf. Sie sitzen in einem Fahrzeug, wobei zwei Männer vorne und zwei Frauen hinten sitzen. In einigen Fällen seien die Opfer zum Auto gerufen und um eine Auskunft nach einem Ort oder dem Spital gebeten worden. Bei anderen Vorkommnissen stiegen die Frauen aus, umarmten ihre Opfer und stahlen dabei den Halsschmuck. Das gesuchte Quartett verwendet laut Polizei oft Fahrzeuge mit deutschen Kontrollschildern, beginnend mit HH, der Marken VW oder BMW.

Die Kapo rät Personen, die auf der Strasse von Fremden angesprochen und nach dem Weg gefragt werden, vorsichtig zu sein. Diebe täuschten oftmals Notlagen vor und gehen dabei raffiniert vor. Zudem empfiehlt sie, sich nicht von fremden Personen umarmen oder am Körper anfassen zu lassen. Bei übertriebener Freundlichkeit und unangenehmer Nähe solle man misstrauisch sein. «Sprechen Sie notfalls andere Passanten direkt an und sagen Sie klar, dass Sie bedrängt werden und Hilfe benötigen. Melden Sie solche Vorkommnisse umgehend der Polizei», schreibt die Kapo in ihrer Mitteilung weiter.

Die Polizei ruft Personen, die Opfer einer solchen Tat wurden oder Angaben zu den Fahrzeugen und/oder Personen machen können, auf, sich bei ihr zu melden unter der Telefonnummer 044 247 22 11.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch