Zum Hauptinhalt springen

Polizei zieht 81 Personen aus dem Verkehr

Im vergangenen Monat haben Polizisten im Kanton Zürich gezielt die Fahrfähigkeit von Autofahrern kontrolliert. Dabei wurden 81 Personen in fahrunfähigem Zustand angehalten.

Während drei Wochen hat die Polizei gezielt Autofahrer kontrolliert.
Während drei Wochen hat die Polizei gezielt Autofahrer kontrolliert.
Symbolbild/ Dominik Plüss

Zwischen dem 25. November und dem 15. Dezember 2019 führten Polizisten im Kanton Zürich mehrere Verkehrskontrollen durch, wie die Kantonspolizei Zürich mitteilt. Dabei sei das Augenmerk gezielt auf die Fahrfähigkeit der Automobilisten gelegt worden.

Während den drei Wochen waren 22 Fahrzeuglenkende mit einem Atemalkoholgehalt zwischen 0.5 bis 0.79 Promille unterwegs. Diese durften nicht weiterfahren und wurden angezeigt. 32 Verkehrsteilnehmenden wurden mit einem Wert von 0.8 Promille oder darüber liegend angehalten. Sie mussten ihren Führerausweis auf der Stelle abgeben. 27 Lenkerinnen und Lenker wurden zudem wegen des Verdachts auf Fahren unter Einfluss von Drogen oder Medikamenten aus dem Verkehr gezogen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch