Zum Hauptinhalt springen

Raubdelikte und Streit halten in Zürich die Polizei auf Trab

Raubdelikte und Streitigkeiten haben in Zürich in der Nacht auf Sonntag die Polizei beschäftigt. Drei Personen wurden festgenommen, wie die Stadtpolizei mitteilte.

Die Stadtpolizei Zürich musste dieses Wochenende wegen diversen Vorfällen ausrücken.
Die Stadtpolizei Zürich musste dieses Wochenende wegen diversen Vorfällen ausrücken.
Keystone

Im Kreis 12 gerieten sich kurz vor 21 Uhr zwei Männer im Alter von 18 und 44 Jahren nach einem verbalen Streit in die Haare. Beide wurden verletzt. Einer der Männer musste ins Spital gebracht werden. Der zweite wurde nach der Befragung wieder auf freien Fuss gesetzt.

Im Kreis 4 stiess kurz nach 23.15 Uhr ein Mann bei einem Streit seinen 32-jährigen Kontrahenten zu Boden und stahl ihm Bargeld. Ausgerückte Polizisten verhafteten nach einer Fahndung einen 57-jährigen mutmasslichen Täter.

Diebstahl und Streit

Im Kreis 11 griffen drei Unbekannte kurz vor 1 Uhr einen 21-jährigen Fussgänger an. Sie stiessen ihn zu Boden, hielten ihn fest und entwendeten ihm Handy und Portemonnaie bevor sie davonliefen. Nach den zwischen 18 und 20 Jahre alten Räubern wird gesucht. In einem Lokal an der Hardstrasse im Kreis 5 stritten sich kurz vor 4 Uhr zwei Frauen. Die eine musste verletzt ins Spital gebracht werden. Die andere Frau flüchtete, konnte aber kurze Zeit später festgenommen werden. Sie wurde nach einer ersten polizeilichen Befragung wieder entlassen.

Der letzte Vorfall der Serie ereignete sich um etwa 5.30 Uhr im Kreis 4 an der Lagerstrasse. Ein 27-jähriger Fussgänger wurde von zwei Unbekannten angegangen und bestohlen. Unter anderem entwendeten die Täter dem Mann eine Uhr im Wert von mehreren tausend Franken. Beide flüchteten.

Die Polizei sucht Zeugen der Vorfälle. Personen, die Angaben zu den geschilderten Vorfällen machen können, werden gebeten, sich mit der Stadtpolizei Zürich unter der Telefonnummer 0 444 117 117 in Verbindung zu setzen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch