Zum Hauptinhalt springen

Über 500 Thaipillen in Zürich beschlagnahmt

Fahnder der Stadtpolizei Zürich haben am Montagabend in Zürich-Affoltern zwei mutmassliche Drogendealer verhaftet. Dabei stellten sie über 500 Thaipillen und mehrere tausend Franken Bargeld sicher.

Die Polizei verhaftete einen 56-Jährigen: Er lagerte im Auto und am Wohnort mehrere hundert Thaipillen. (Symbolbild)
Die Polizei verhaftete einen 56-Jährigen: Er lagerte im Auto und am Wohnort mehrere hundert Thaipillen. (Symbolbild)
Keystone

Als die Stadtpolizisten einen 56-jährigen Schweizer kontrollierten, stiessen sie in seinen Effekten auf eine Thaipille (Methamphetamin). Im Wagen des Mannes fanden sie weitere Pillen sowie Bargeld im Wert von mehreren tausend Franken. Weitere Drogen wurden an seinem Wohnort in Zürich gefunden, wie die Stadtpolizei Zürich am Mittwoch mitteilte.

Das sichergestellte Methamphetamin hat einen Verkaufswert von über 10'000 Franken. Der Schweizer und eine 37-jährige Thailänderin, die sich in der Wohnung aufhielt, wurden festgenommen. Die beiden wurden nach den polizeilichen Befragungen der Staatsanwaltschaft Zürich übergeben.

SDA/heb

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch