Zum Hauptinhalt springen

Swiss befördert im Juli mehr Passagiere

Die Swiss hat auch im Juli ihren Steigflug fortgesetzt. Insgesamt flogen 1,66 Millionen Menschen mit der Schweizer Fluggesellschaft. Das sind 0,7 Prozent Passagiere mehr als im Vorjahr.

Eine der neuen Swiss-Maschinen: Eine Bombardier CS300.
Eine der neuen Swiss-Maschinen: Eine Bombardier CS300.
Keystone

Die Flugzeuge sind zur Ferienzeit recht voll: Insgesamt waren im Durchschnitt 88,7 Prozent der Sitze belegt, wie die Swiss am Mittwoch bekannt gab. Das sind 0,8 Prozentpunkte mehr als im Vorjahresmonat. Weil die Swiss im Zuge ihrer Flottenmodernisierung grössere Flugzeuge erhalten hat, konnte sie trotz Passagierzuwachs die Zahl der Flüge um 5,1 Prozent reduzieren.

Bei der gesamten Lufthansa-Gruppe, zu der die Swiss gehört, stieg die Zahl der Passagiere um knapp 17 Prozent auf 13,1 Millionen. Zum deutlichen Plus hat die erstmalige Einberechnung der Tochter Brussels Airlines beigetragen. Die Auslastung der Maschinen nahm um 0,3 Punkte auf 86,3 Prozent zu.

(SDA)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch