Zum Hauptinhalt springen

Tenüs gehen weg wie warme Brezen

Als die Spieler des EHC Kloten am letzten Samstag im Lederhosentenü gegen Servette Genf aufliefen, traute so mancher Hockeyfan seinen Augen kaum. Die Aktion scheint aber auf und neben dem Eis ein Volltreffer gewesen zu sein.

Die Klotener im Lederhosentenü: Goalie Martin Gerber (rechts), Roman Schlagenhauf (vorne) und Lukas Stoop (hinten).
Die Klotener im Lederhosentenü: Goalie Martin Gerber (rechts), Roman Schlagenhauf (vorne) und Lukas Stoop (hinten).
Keystone

«Von mir gibt es dafür schon mal zwei Strafminuten», richtete der Sportkommentator von SRF in seinem Spielbericht zum Spiel Kloten gegen Servette und bezog sich damit auf das auffällige Tenü der Klotener. Anlass hierfür war die Oktoberfest-Stimmung in der Swissarena: Bei der Konsumation des ersten Getränks im Stadion schenkte der EHC Kloten den Matchbesuchern eine Brezen gratis dazu.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.