Zum Hauptinhalt springen

Thalwiler Physik-Talent darf nach Thailand

Lioba Heimbach erreicht an einem Physikwettbewerb nach dem anderen Spitzenplätze. Was für einige ihrer Mitschüler wie mathematisches Kauderwelsch tönt, ist für die Thalwilerin ein spannendes Hobby.

Lioba Heimbach, hier zu Hause an ihrem Arbeitsplatz, löst auf Englisch Probleme, die andere auf Deutsch nicht einmal verstehen.
Lioba Heimbach, hier zu Hause an ihrem Arbeitsplatz, löst auf Englisch Probleme, die andere auf Deutsch nicht einmal verstehen.
Michael Trost

Eine Formel zur Dehnung der Zeit, die sich gleich praktisch anwenden liesse. Das käme Lioba Heimbach derzeit gelegen. Die internationale Maturität steht im Mai an, die Vormaturität im April, und dann ist da ja noch die Sache mit der Physik. «Das geht schon», sagt die 18-jährige Thalwilerin und macht eine beruhigende Geste mit der Hand. Dennoch. Nicht jeder Teenager bereitet an ein und demselben Abend seine Mathematik-Vormaturität vor und löst daneben noch ein Physikproblem, um sich nach der Matura noch für einen internationalen Physikwettbewerb in Thailand zu qualifizieren.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.