Zum Hauptinhalt springen

«Viele Eltern von Schülern sind besorgt und verunsichert»

Niklaus Schatzmann vom Mittelschulamt nimmt zum ersten Fall an einer Kantonsschule Stellung.

Der Unterricht findet auch in Schulen statt, in denen Schüler positiv getestet wurden. Symbolbild: Keystone
Der Unterricht findet auch in Schulen statt, in denen Schüler positiv getestet wurden. Symbolbild: Keystone

Der Krankheitsfall an der Kantonsschule Zürich Nord in Oerlikon, mit rund 2000 Schülern und 300 Lehrern die grösste Mittelschule im Kanton, hat viele Eltern aufgeschreckt. Er sei nicht einmal informiert worden, um welche Klasse es sich handle, beklagt sich ein Vater eines Schülers in einem Onlinekommentar. Wer glaube denn nun, dass sich sein Sohn in der Schule noch konzentrieren könne? Und eine Mutter ist besorgt, weil Jugendliche, die mit dem infizierten Schüler Kontakt hatten, weiterhin zur Schule gehen. Vielerorts wird gar der Ruf nach der Schliessung der Schule laut.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.