Zum Hauptinhalt springen

Weihnachtlicher Schmaus für Elche

Die fünf Elche im Wildnispark Zürich Langenberg freuen sich auf Weihnachten. Ihnen werden statt Geschenke frisch gelieferte Christbäume zum Schnabulieren vorgelegt.

Festmahl im Tierpark: Etwa vier bis sechs Nadelbäume frisst ein ausgewachsener Elch pro Tag.

Ungeduldig warten die fünf Elche nahe ihrem Stall. Sie scharren mit den Hufen und geben Laute von sich, die man gut als jammern verstehen kann. Es scheint, als könnten sie das Frühstück kaum erwarten. Frische Weisstannen warten hinter dem Gatter auf die hungrigen Mäuler.

Tierpfleger Jan Leu hat die Delikatesse an einem Baumstrunk befestigt und öffnet das Gatter. Ohne die Medienschaffenden mit ihren Kameras auch nur eines Blickes zu würdigen, stürmen die Tiere zu den Tannen — allen voran das stärkste, ausgewachsene Männchen. Dicht gefolgt von zwei weiteren erwachsenen Elchen und den Zwillingen, die erst im Mai dieses Jahres zur Welt gekommen sind. Die fünf schlagen ordentlich zu: «Etwa vier bis sechs Nadelbäume frisst ein ausgewachsener Elch pro Tag», sagt Leu.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.