Boppelsen

Wieder Bewegung im Mordfall Boppelsen

Einer der vier Verdächtigen im Fall Boppelsen ist aus der Untersuchungshaft entlassen worden, berichtet «Tages–Anzeiger»-Online.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Gemäss «Tages-Anzeiger»-Online sei der 25-jährige Christian K. aus dem Berner Oberland heute aus der Haft entlassen worden. Er war anfangs Juni festgenommen worden - im Zusammenhang mit den Tötungsdelikten in Boppelsen und Utzingen (BE). Ins Visier der Behörden war er geraten, weil er zusamen mit dem 26-jährigen Hauptverdächtigen Thomas K. eine Firma für Transporte und Lohnarbeit gegründet hatte.

Die zuständige Staatsanwältin wolle sich zu den Gründen der Freilassung nicht äussern, heisst es weiter. Das Verfahren gegen den Mann laufe aber weiter.

Am Nachmittag des 4. Juni wurde in einem Waldstück in Boppelsen ein 36-jähriger Mann aus Bülach tot aufgefunden. Das Opfer hatte auf einer Onlineplattform einen Lastwagen zum Verkauf angeboten und potenzielle Käufer getroffen (siehe Box rechts).

Erstellt: 17.08.2016, 14:03 Uhr

Artikel zum Thema

Zwei weitere Tatverdächtige im Mordfall Boppelsen verhaftet

Bülach / Boppelsen Im Tötungsdelikt an einem Bülacher Transportunternehmer in Boppelsen sind zwei weitere Personen verhaftet worden. Die insgesamt vier Tatverdächtigen haben möglicherweise einen weiteren Mord verübt ­- im Kanton Bern. Mehr...

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@landbote.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 052 266 99 85. Mehr...

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben

Kommentare

Blogs

Michèle & Friends Midlife-Crisis? Nehm ich!

Von Kopf bis Fuss Diese Frau erinnert sich an alles

Abo

Eine für alle. Im Digital-Abo.

Den Landboten digital ohne Einschränkung nutzen. Für nur CHF 25.- pro Monat.
Jetzt abonnieren!