Zum Hauptinhalt springen

Zwischen Selbst- und Datenschutz

Armaturbrettkameras, sogenannte Dashcams, befinden sich in einem rechtlichen Graubereich. Das schlägt sich auch auf Verkaufsstrategien und Versicherungen nieder. Vermehrt beschäftigt die kleine Armaturbrettkamera jedoch auch die Gerichte.

Die Dashcam wird im Gerichtssaal zunehmend wichtiger. Dennoch ­befindet sich Videomaterial von ­solchen Armaturbrettkameras in einer rechtlichen Grauzone.
Die Dashcam wird im Gerichtssaal zunehmend wichtiger. Dennoch ­befindet sich Videomaterial von ­solchen Armaturbrettkameras in einer rechtlichen Grauzone.
Leo Wyden

Am Donnerstag vergangener Woche hat das Bezirksgericht Bülach erstmals Aufnahmen einer solchen Dashcam als Beweismittel gutgeheissen: Die Autolenkerin wurde nach einem riskanten Überholmanöver, das aus dem Fahrzeug hinter ihr gefilmt worden war, zu einer Geldstrafe von 16 500 Franken und einer unbedingten Busse von 4000 Franken verurteilt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.