Zum Hauptinhalt springen

Top-Architektur in WinterthurUnd der Publikumssieger heisst…

Sechs Projekte haben vor ein paar Wochen den Winterthurer Architekturpreis erhalten. Die «Landbote»-Leserinnen und -Leser haben in einer Umfrage ihren Favoriten erkoren.

Marazzi Reinhardt, 2020
Marazzi Reinhardt, 2020
Überzeugte Jury wie Leserinnen und Leser: das Projekt Spielpark der Winterthurer Architekten Marazzi Reinhart. Bild: Marazzi Reinhardt, 2020
Überzeugte Jury wie Leserinnen und Leser: das Projekt Spielpark der Winterthurer Architekten Marazzi Reinhart. Bild: Marazzi Reinhardt, 2020
Erstmals belebt bei der offiziellen Einweihung: Die Kita im Hof der Villa Sträuli. Bild: Marazzi Reinhardt, 2020.
Erstmals belebt bei der offiziellen Einweihung: Die Kita im Hof der Villa Sträuli. Bild: Marazzi Reinhardt, 2020.
Foto: Brühlgutstiftung.ch
1 / 9

Anfang Februar hat eine Jury sechs Neubauten in und um Winterthur mit dem Architekturpreis ausgezeichnet. In einer Online-Umfrage haben über tausend «Landbote»-Leserinnen und Leser ihren Favoriten erkoren: Mit 27 Prozent gewann das Projekt Kita und Kunstraum «Spielpark» im Hof der Villa Sträuli. Auf die Folgeplätze schafften es die Wohnüberbauung Obezelg (23 Prozent) und das Haus Adeline Favre (17) am Katharina-Sulzer-Platz, wo seit kurzem Hebammen und Pflegepersonal an der ZHAW studieren.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.