Zum Hauptinhalt springen

Rohstoffproblem bei der E-MobilitätLeiden für Autobatterien

Die grossen Batterieproduzenten für Elektroautos geben sich bedeckt, wenn es um Menschenrechte geht.

Arbeiter in einer Kobaltmine im Süden der Demokratischen Republik Kongo.
Arbeiter in einer Kobaltmine im Süden der Demokratischen Republik Kongo.
Foto: Corbis via Getty Images

Wer fragt schon nach der Herkunft der Batterie, wenn er ein Elektroauto kauft. Dem Käufer ist wichtig, dass der Wagen möglichst lange bis zur nächsten Aufladung fährt. Klima- und Umweltschutz sind inzwischen auch ein starkes Kaufargument.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.