Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

Nawalny im KomaUSA halten sich mit Kritik an Moskau zurück

Alexej Nawalny liegt derzeit im Koma und wird in Deutschland behandelt: Der Kremlkritiker nahm im Februar 2019 an einem Gedenkmarsch für den getöteten Oppositionsführer Boris Nemtsov teil. (24. Februar 2019)
Weiter nach der Werbung
Weiter nach der Werbung

Kritik an Pipeline-Projekt

SDA

40 Kommentare
Sortieren nach:
    max bernard

    In Deutschland gab es von Anfang an Politiker, die mit fragwürdigen Argumenten das North Stream 2 Projekt ablehnten. Seit längerem dazugesellt hat sich die Führungsriege der Grünen, welche sich von Friedensaktivisten zu kalten Kriegern gewandelt hat. Dass die North-Stream 2-Gegner nun den Anschlag auf Nawalny zum Anlass nehmen um ihren Druck zu erhöhen, war zu erwarten. Nicht ganz zufällig waren es auch diese, welche von Anfang an die Verantwortung für den Anschlag Putin in die Schuhe geschoben haben, obwohl dieser davon nur den Schaden hat.