Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

Angespannte BeziehungenUSA und China planen Spitzentreffen in Zürich

Kommt nach Zürich: Bidens Sicherheitsberater Jake Sullivan.
Weiter nach der Werbung
Weiter nach der Werbung

SDA/oli

41 Kommentare
Sortieren nach:
    Lucas Wyrsch

    Aus der Sicht der Habsburger Monarchie waren die drei Genossen aus Uri, Schwyz und Unterwalden, die am 1. August 1291 einen Eid gegen die Diktatur der Habsburger Monarchie geschworen hatten, natürlich Rebellen!

    Aus der Sicht der Britischen Monarchie waren die 13 britischen Kolonien in Nordamerika, die am 4. Juli 1776 ihre Loslösung von Großbritannien und ihr Recht, einen eigenen souveränen Staatenbund zu gründen, natürlich genauso Rebellen!

    Aus der Sicht des Kaiserreich China waren Mitglieder der Tongmenghui, die am 30. Juli 1905 beschlossen haben die tatarischen Lumpen zu vertreiben, die chinesische Nation wiederzubeleben ,eine Republik zu gründen und eine Landreform durchzuführen, auch noch einmal Rebellen!

    Das spielt jedoch heute keine Rolle mehr, weil alle drei Länder in Europa, Amerika und Asien gegen ihre Monarchien gewonnen haben!

    Und nun ist die schweizerische Eidgenossenschaft ein globaler Mediator geworden, mindestens heute, zwischen den Vereingiten Staaten von Amerika und der Volksrepublik China!

Mehr zum thema