Zum Hauptinhalt springen

Frackwoche in WinterthurVandalen zerstören ein Frackmobil

Unbekannte beschädigten das Frackmobil des ZHAW-Studiengangs Verkehrssysteme so stark, dass eine Teilnahme an der Frackwoche nicht mehr möglich ist. Die Organisatoren haben Anzeige erstattet und bitten um Hinweise.

An den Seitenfenstern hatten sie mehr Erfolg.
An den Seitenfenstern hatten sie mehr Erfolg.
Foto: PD
Da der Bus recht alt ist, dürften Ersatzscheiben weder einfach noch günstig zu beschaffen sein.
Da der Bus recht alt ist, dürften Ersatzscheiben weder einfach noch günstig zu beschaffen sein.
Bild: PD
Offenbar versuchten Unbekannte die Frontscheibe des Frackmobils mit Steinen oder anderen Objekten einzuschlagen.
Offenbar versuchten Unbekannte die Frontscheibe des Frackmobils mit Steinen oder anderen Objekten einzuschlagen.
Bild: PD
1 / 6

Eingeschlagene Scheiben und eine rausgerissene Sitzbank. So sieht das Frackmobil des ZHAW-Studiengangs Verkehrssysteme auf dem Areal der Toggenburger AG in Seen derzeit aus. Raphael Graber, Präsident des Organisationskomitees der Frackwoche, geht davon aus, dass der Bus zwischen dem 15. und 16. April beschädigt wurde. Denn am Freitag darauf erhielt er einen Anruf vom Werkmeister der Firma. Ein zweites Frackmobil, das ebenfalls auf dem Areal steht, blieb unbeschädigt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.