Zum Hauptinhalt springen

Angerichtet: Essen testenVerlegenheitslösung auf Mexikanisch

Die Restaurants sind geschlossen, da bleiben nur die Lieferdienste. Vom Versuch, etwas Exotisches zu bestellen.

Der Magen knurrt, die Restaurants sind zu. Was für Möglichkeiten bieten sich nun, wenn man einmal nicht selber kochen will? Antwort: sehr viele Pizza-Lieferdienste, wie ich auf eat.ch feststelle.

Da wir aber Lust auf etwas Exotischeres haben, scrolle ich weiter und entdecke ein dominikanisches Restaurant aus der Region. Wir bestellen und warten rund eine Stunde, die angegebene Wartezeit.

Dann klingelt das Handy. Doch es ist nicht der Kurier, sondern ein Mitarbeiter von eat.ch. Die Bestellung sei bisher vom Restaurant nicht bestätigt worden, und man erreiche auch telefonisch niemanden im Restaurant. Immerhin: Es wird uns ein Gutschein im Wert von 13 Franken ausgestellt. Der Magen knurrt.

Wir wühlen uns erneut durch die Vielfalt an Angeboten und entscheiden uns für Mexikanisch, genauer: Osis Mexikanisch Express in Neftenbach. Ein Poulet-Burrito, eine vegetarische Enchilada und Quesadillas mit Schwein für insgesamt 66 Franken sind danach auf dem Weg zu uns.

Die vegetarische Enchilada mit der scharfen Sauce.
Die vegetarische Enchilada mit der scharfen Sauce.

Nach den angegebenen 45 Minuten klingelt es an der Tür, und der freundliche Lieferant übergibt die Ware. Dazu werden verschiedene Saucen wie Sour Cream, Tomaten-Chili und Avocado geliefert.

Mit den Fotos von der Website kann das gelieferte Essen nicht ganz mithalten. Geschmacklich sind wir aber von der starken Schärfe der Enchilada-Sauce überrascht. Leider ist der geschmolzene Käse bereits ziemlich kalt und entsprechend fest. Gut schmecken uns auch die Quesilladas mit den Schweinestreifen.

Der Poulet-Burrito bringt noch andere Zutaten als nur Bohnen, Salat und Mais ins Spiel: Reis. Und erinnert dabei ein wenig an die italienischen Arancini. Nach meinem Geschmack könnte er jedoch etwas praller gefüllt und saftiger sein.

Der Magen knurrt nicht mehr. Grundsätzlich schmeckt uns das gelieferte Essen, allerdings hätten wir uns etwas mehr frische Zutaten – etwa Tomatenscheiben – gewünscht, die einen Kontrast bilden. Wir freuen uns, wenn die Restaurants wieder öffnen dürfen.

1 Kommentar
    Edi Huber

    Meine Güte. Gehen Sie doch einmal die Woche anständig einkaufen und probieren Sie es mal mit kochen. Für den bezahlten Preis koche ich für zwei Personen, reicht 3 Tage und das auf Sterneniveau.