Zum Hauptinhalt springen

Hochspannungsleitungen im DättnauVerlegung in den Brüttener Tunnel: «Wir prüfen die Machbarkeit»

Die Hochspannungsleitungen im Dättnau sollen in den Boden verlegt werden, fordert eine Projektgruppe. Die Stadt hat deshalb Gespräche mit den SBB und den Netzbetreibern geführt. Ergebnisse sind dabei noch keine herausgekommen – zum Ärger der Initianten.

Leben unter Starkstrom: Durch das Wohnquartier im Dättnau verlaufen gleich mehrere Hochspannungsleitungen.
Leben unter Starkstrom: Durch das Wohnquartier im Dättnau verlaufen gleich mehrere Hochspannungsleitungen.
Foto: Madeleine Schoder

Eigentlich ist die Neubruchstrasse im Dättnau unscheinbar. Auf beiden Strassenseiten befinden sich kleine Reihenhäuser. Abgesehen vom Stadtbus, der hier alle 15 Minuten seine Runde dreht, gibt es kaum Verkehr. Zu hören ist nebst dem Rauschen des Winds einzig ein leises Surren. Es stammt von der 220 Kilovolt starken Hochspannungsleitung direkt über der Strasse.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.