Zum Hauptinhalt springen

AufgefallenVideodreh auf dem «Landbote»-Dach

Ihr neustes Video drehten die Dezibelles auf dem Dach der «Drehscheibe» im Sulzer-Areal, wo auch die «Landbote»-Redaktion einquartiert ist. Auf die Kulisse stiess das A-cappella-Ensemble in den sozialen Medien.

Da sind die Schatten noch nicht schräg genug: Die Dezibelles vor dem Dreh auf dem Dach der «Drehscheibe».
Da sind die Schatten noch nicht schräg genug: Die Dezibelles vor dem Dreh auf dem Dach der «Drehscheibe».
Foto: Madeleine Schoder

Die Sonne brennt und wirft harte Schatten an die Wand. Die Dezibelles tragen rote Kleider und hohe Schuhe. Die A-cappella-Gruppe ist am Montag angereist, um auf dem Dach der «Drehscheibe» ein Musikvideo zum bulgarischen Volkslied «Kaval Sviri» aufzunehmen. Rebekka Bräm, die 2009 zu den Gründungsmitgliedern der Dezibelles gehörte, entdeckte das Dach auf Instagram in einem Beitrag der Lokstadt. Sofort verguckte sie sich in die filigranen Schrägschatten, die das Lamellendach wirft.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.