Zum Hauptinhalt springen

Kultur in WinterthurVilla Bühler: Kunstführer erschienen

Zwei Jahre lang hat der Kanton Zürich die Villa Bühler restauriert. Pünktlich zum Abschluss der Arbeiten haben zwei Historiker nun einen Kunstführer zur Villa veröffentlicht.

Das Aussehen der Villa Bühler entspricht nach zweijähriger Sanierung wieder weitgehend dem ursprünglichen Bau aus dem 19. Jahrhundert.
Das Aussehen der Villa Bühler entspricht nach zweijähriger Sanierung wieder weitgehend dem ursprünglichen Bau aus dem 19. Jahrhundert.
Foto: Madeleine Schoder

Am Donnerstag ist ein Kunstführer zur Villa Bühler im Winterthurer Stadtzentrum erschienen. Verfasst hat ihn die Zürcher Kunsthistorikerin Regula Michel in Zusammenarbeit mit Benedikt Zäch vom Münzkabinett Winterthur, das in der Villa Bühler beheimatet ist. Der Kunstführer behandelt die Geschichte der Familie Bühler-Egg anhand von historischen Quellen, ergänzt um amüsante Erinnerungen der 1948 verstorbenen Tochter Fanny. Auch die Bau- und Besitzergeschichte der Villa, das Winterthurer Münzkabinett und die Antikensammlung werden im 60-seitigen Kunstführer thematisiert. Interessierte können diesen für 16 Franken im Shop der Gesellschaft für Schweizer Kunstgeschichte erwerben.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.