Zum Hauptinhalt springen

Sommertraining beim EHCWVon der Normalität noch weit entfernt

Die Spieler des EHC Winterthur trainieren zwar. Aber noch nicht als Mannschaft.

An Eistrainings oder gar Spiele wie hier gegen Thurgau ist beim EHCW noch nicht zu denken.
An Eistrainings oder gar Spiele wie hier gegen Thurgau ist beim EHCW noch nicht zu denken.
Foto: Madeleine Schoder

Normal wäre für ein Eishockeyteam wie den EHCW um diese Jahreszeit dies: Die Spieler kommen nach ein paar Wochen Pause Anfang Mai wieder zusammen, um mit dem Formaufbau für den Saisonstart im September zu beginnen. Sie schwitzen gemeinsam im Kraftraum oder auf der Laufbahn, machen danach vielleicht ein Unihockeymätschli, oder sie stärken den Teamgeist mit einem speziellen Event, den die Trainercrew geplant hat. Gerade bei einer frisch zusammengewürfelten Mannschaft, wie sie die Winterthurer haben, wären gemeinsame Erlebnisse wichtig. Und einmal in der Woche ginge es in Wetzikon aufs Eis, so wars in den letzten Jahren immer, und so wars auch jetzt geplant.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.