Zum Hauptinhalt springen

Lifestyle mit RaubkatzenTiger krallen sich das Publikum

Raubkatzen waren einst das liebste Accessoire der Exzentriker. Mit der Netflix-Dokuserie «Tiger King» könnten sie es bald wieder werden.

Undatierte Aufnahme des Magierduos Siegfried und Roy mit einem weissen Tiger.
Undatierte Aufnahme des Magierduos Siegfried und Roy mit einem weissen Tiger.
Foto: Getty Images

Raubkatzen sind gerade gross im Kommen. Das liegt am Zusammentreffen zweier zusammenhangloser Ereignisse. Die aktuelle Netflix-Dokuserie «Tiger King» über den kriminellen, narzisstischen, waffentragenden Grosskatzenbesitzer Joe Exotic ist wider jegliche Wahrscheinlichkeit zum Welterfolg geworden. Und in Las Vegas ist im Alter von 75 Jahren der frühere Casino-Magier Roy Horn, bekannt als Roy von «Siegfried und Roy», an den Folgen von Corona gestorben. Die alte Menschheitsfantasie, mit Löwen, Tigern und schwarzen Panthern zusammenzuleben wie mit schnurrenden Angorakätzchen: Sie fährt nun wieder genüsslich ihre Krallen aus.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.