Zum Hauptinhalt springen

Kokain- und MarihuanahandelWalliser Polizist nach Drogen-Razzia festgenommen

Der fehlbare Beamte wird verdächtigt, vertrauliche Informationen über laufende Verfahren weitergegeben zu haben. Inzwischen übt er sein Amt nicht mehr aus.

Der Walliser Kantonspolizei ist ein Schlag gegen einen Drogenring gelungen.
Der Walliser Kantonspolizei ist ein Schlag gegen einen Drogenring gelungen.
Foto: Laurent Gilliéron (Keystone/Symbolbild)

Bei einer Drogenrazzia im Wallis wurden in den vergangenen Wochen rund 15 Personen festgenommen. Darunter befindet sich auch ein Kantonspolizist. Der Beamte wird verdächtigt, Informationen über laufende Verfahren weitergegeben zu haben.

Der zuständige Staatsanwalt Olivier Elsig bestätigte gegenüber der Nachrichtenagentur Keystone-SDA eine Meldung der Zeitung «Le Nouvelliste» vom Montag. Er werde der Amtsgeheimnisverletzung verdächtigt.

«Ich kann bestätigen, dass ein Mitarbeiter der Kantonspolizei verhaftet wurde, sagte Frédéric Favre, Leiter des Walliser Sicherheitsdienstes. Inzwischen habe der Beamte seinen Rücktritt eingereicht.

Von den rund 15 festgenommenen Personen sind einige inzwischen wieder freigelassen worden. Den Festnahmen waren wochenlange, zum Teil verdeckte Ermittlungen vorausgegangen. Ins Visier der Polizei waren sie wegen mutmasslichen Kokain- und Marihuanahandels geraten.

SDA