Zum Hauptinhalt springen

Kolumne Philipp LoserWar es richtig, Trump auf Twitter zu sperren? Gute Frage!

Wenigstens etwas Positives hat der abgewählte US-Präsident bewirkt: Wir reden endlich über ein ebenso wichtiges wie vertracktes Problem.

Richtig interessante Fragen sind seltsam selten geworden. Auch bei grossen Themen entstehen kaum noch echte Diskussionen: Sollen Kinder fremdbetreut werden? Braucht es ein Burkaverbot? Sollen Reiche mehr Steuern zahlen? Ist der Brexit gut? Sind Demonstrationen während Corona okay? Und wenn ja: von welcher Seite?

In unserer fragmentierten Welt kennen die beiden Lager rechts und links (und manchmal auch die wenigen Menschen dazwischen) die für sie richtige Antwort immer sofort. Wer Teil einer sozialen Gruppe ist, eines ideologischen Lagers, für den sind solche Fragen schon beantwortet, bevor sie gestellt werden. Die Debatte: tot.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.