Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

Analyse zum Populismus in ÖsterreichWarum das «System Kurz» armselig ist

Anders als Ungarns Premierminister Victor Orban hat der ehemalige Kanzler Sebastian Kurz (R) kein «Regime» etabliert.
Weiter nach der Werbung
Weiter nach der Werbung

Die medial konstruierte Lichtgestalt wird zum gefallenen Engel.

Kurz hat kein «Regime» installiert, auch wenn er vielleicht davon geträumt hat.

Die Gewaltenteilung funktioniert

41 Kommentare
Sortieren nach:
    P Dieci

    Egal welche PolitikerInnen, dass die Korruption in jedem Staat politisches Asyl geniesst ist doch auch klar..das dann Parteien jede Gelegenheit nutzen um ihren erfolgreichen Gegner auszuhebeln ist auch klar..deshalb, das reale Ergebnis der Abklärungen abwarten und dann über das Mediengefasel entscheiden.