Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

Corona-Situation in der Schweiz«Bis Ende Juni sind alle geimpft, die das wollen»

Das Wichtigste in Kürze

Die Medienkonferenz zum Nachsehen

LIVE TICKER BEENDET

Zusammenfassung
Point de presse zu Ende
Welche der momentan diskutierten Öffnungen halten Sie für richtig?
Gibt es Pläne, dass mehr Berufsleute impfen?
Was sagt man den Kindern, wenn alle vulnerablen Personen geimpft sind?
Wie viele Personen der Risikogruppen sind geimpft?
Wie sieht die Perspektive für die Bevölkerung aus?
Zahlt der Bund die vielen Tests?
Wie viele Menschen müssen geimpft sein, um die Gefahr zu bannen?
Wie schnell kann man im Abwasser eine neue Welle erkennen?
Die Meinung der Taskforce?
Wann wird das Land wieder geöffnet sein?
Sind die Kantone bereit für Massentests?
Hat man einen Vertrag mit Johnson & Johnson?
Werden die fehlenden Impfdosen bald geliefert?
Frage: Können Lieferengpässe bei Vakzinen aufgeholt werden?
Kantone bewältigen Contact Tracing gut
Massnahmen sind weiterhin wichtig
Pandemie im Abwasser nachweisbar
Die Wichtigkeit der Impfungen und Tests

SDA/fal

324 Kommentare
Sortieren nach:
    Jo Moser

    Auf der Website des BAG findet sich der vollmundige Satz. Das BAG schützt die öffentliche Gesundheit, entwickelt die schweizer Gesundheitspolitik und sorgt für ein leistungsfähiges, bezahlbares Gesundheitswesen." Offenbar haben die Texter da deutlich zu hoch gegriffen. Das BAG wird dem eigenen Anspruch bei weitem nicht gerecht, beim Schutz der Gesundheit happert es gewaltig und bezahlbar sind die KK Prämien für weite Kreise der Bevölkerung schon lange nicht mehr. Gerade bei letzterem schielt man neidisch in unser oft, aber zu Unrecht belächeltes östliches Nachbarland.