Zum Hauptinhalt springen

Pandemie hat Alltag verändertWas uns vom Corona-Jahr erhalten bleibt

Durch die Pandemie hat sich unser Leben verändert – Homeoffice, Onlineshopping und Videokonferenzen liegen im Trend. Was davon bleibt – und was nicht.

Bilder wie diese werden uns in Erinnerung bleiben. Im März 2020 hatte die Swiss den Flugverkehr praktisch eingestellt und die Maschinen am Flughafen Dübendorf abgestellt.
Bilder wie diese werden uns in Erinnerung bleiben. Im März 2020 hatte die Swiss den Flugverkehr praktisch eingestellt und die Maschinen am Flughafen Dübendorf abgestellt.
Foto: Andy Müller (freshfocus)

Berge statt Meer – Niemand fliegt mehr weg

Die Pandemie bedeutete für Reisebegeisterte eine grosse Einschränkung. Viele Staaten haben Einreisen aus dem Ausland verboten oder diese zumindest durch eine Quarantäne erschwert. Die internationale und interkontinentale Reisetätigkeit ist daher weltweit eingebrochen – mit schwerwiegenden Folgen für Fluggesellschaften und Reiseveranstalter. Ferien innerhalb der Schweiz waren jedoch ohne grosse Einschränkungen möglich und entsprechend beliebt. Das dürfte wohl auch noch so bleiben – bis die Welt die Infektionszahlen in den Griff gekriegt hat oder gar ein ausreichender Impfschutz der Bevölkerung erreicht ist. Auch die Maskenpflicht an Bord von Flugzeugen dürfte uns noch eine Weile erhalten bleiben. Später könnte diese durch eine Impfpflicht ersetzt werden. Die australische Airline Qantas hat das bereits angekündigt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.