Zum Hauptinhalt springen

Weisstannen stabilisieren beliebten Wanderweg

Der Hombergweg ist wieder begehbar. Dankeinem einwöchigen Wegmachereinsatz des Forstdiensteskonnte der teils abgerutschte Fussweg neu gesichert werden.Dafür wurden grosszügig gleich mehrere Baumstämme verbaut.

Mit Rundholz aus dem eigenen Forstrevier ist der rund 60 Meter lange Abschnitt gesichert worden. Fotos: Paco Carrascosa
Mit Rundholz aus dem eigenen Forstrevier ist der rund 60 Meter lange Abschnitt gesichert worden. Fotos: Paco Carrascosa
Paco Carrascosa
Die beiden Förster Jon Signorell (l.) und Güst Erni auf dem neu erstellten Spazierweg über dem momentan harmlosen Birchwilerbach.
Die beiden Förster Jon Signorell (l.) und Güst Erni auf dem neu erstellten Spazierweg über dem momentan harmlosen Birchwilerbach.
Paco Carrascosa
Die Weidenzweige im Fundament haben schon ausgetrieben. Sie sollen den Hang unterhalb der Baumstämme mit ihren Wurzeln stabilisieren.
Die Weidenzweige im Fundament haben schon ausgetrieben. Sie sollen den Hang unterhalb der Baumstämme mit ihren Wurzeln stabilisieren.
Paco Carrascosa
1 / 3

Frisch planiert zieht sich ein schmales Kiesband unweit der Bassersdorfer Tennisanlage Bärwis dem Birchwilerbach entlang. Seit wenigen Tagen ist der Weg, der hier einem wildromantischen Pfad irgendwo im Urwald gleicht, wieder für alle frei begehbar.

Die Wiedereröffnung des Wegs wird auch auf der Gemeindehomepage vermeldet. Dort hatte der Gemeinderat zuletzt grünes Licht gegeben für eine neuer­liche Totalsanierung des rund 60 Meter kurzen, aber einst ziemlich umstrittenen Abschnitts.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.