Zum Hauptinhalt springen

Paneco freut sich über AffenbabyWenige Wochen alter Orang-Utan ist schon grosser Hoffnungsträger

Die Stiftung Paneco mit Sitz in Berg am Irchel feiert: Orang-Utan-Dame Edelweiss, ehemalige Patientin der Auffangstation auf Sumatra, wurde mit Nachwuchs gesichtet.

Das Baby von Orang-Utan-Dame Edelweiss.
Das Baby von Orang-Utan-Dame Edelweiss.
Foto: Stiftung Paneco

Der Regenwald wird abgebrannt, damit Palmölplantagen angelegt werden können. Viele Tiere auf Sumatra verlieren auf diese Weise ihren Lebensraum. Etwa eine Orang-Utan-Dame, die in einem winzigen noch stehenden Waldstück lebte. «Sie wäre zum Sterben verurteilt gewesen, wenn wir sie nicht evakuiert hätten», erinnert sich Ian Singleton, Primatologe und Leiter des Orang-Utan-Schutzprogramms auf Sumatra. Der Affe wurde in einer Station vor Ort aufgepäppelt, die von der Stiftung Paneco mit Sitz in Berg am Irchel zusammen mit ihrer indonesischen Partnerstiftung betrieben wird. Sie erhielt den Namen Edelweiss und wurde in Freiheit entlassen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.